Hotels in Sardinien: Die besten und beliebtesten Unterkünfte im Urlaubsparadies Sardinien
Kunden Login
Login for companies/mailing list users
Login für Lebenslauf Inhaber
Login for cv viewers
 
Kostenlose Leistungen - Lernen, wie man sich richtig bewirbt und wie man einen Lebenslauf schreibt

Leider wird sehr oft die Wichtigkeit eines Begleitschreibens der Bewerbung unterschätzt. Dabei ist es ein wesentlicher Bestandteil einer ordentlichen Bewerbungsmappe. Im Gegensatz zu einem tabellarischen Lebenslauf, können Sie im Begleitschreiben Ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Seien Sie aussagekräftig und vermeiden Sie Rechtschreibfehler und schreiben Sie nicht mehr als eine halbe Seite.Eine Bewerbungsmappe mit einem Begleitschreiben hat sicherlich mehr Erfolg, als eine Bewerbung ohne Begleitschreiben.
Das Erscheinungsbild und der erste optische Eindruck Ihrer Bewerbungsmappe ist ausschlaggebend für Ihren Erfolg.
Die Gliederung und die Strukturierung des Textes und die richtige Wortwahl werden streng unter die Lupe genommen. Eine gute Textstruktur reicht alleine natürlich nicht aus.Der Inhalt des Textes, die Berufserfahrung und sonstige Fertigkeiten stehen natürlich im Vordergrund. Sind die Berufserfahrungen oder der Ausbildungsgrad nicht ausreichend, so reicht auch eine gut geschriebene Bewerbung, leider nicht aus. Vorausgesetzt Sie verfügen über die geforderten Eigenschaften, so sollte eine Einstellung nicht an der Form Ihrer Bewerbung scheitern. Mit ein wenig Mühe, sollten Sie in der Lage sein, eine perfekte Bewerbung vorzulegen. Siehe Leitfaden für die Verfassung eines Begleitschreibens.


Was die Inhalte Ihres Lebenslaufes angeht,gibt es natürlich kein Geheimrezept. Es ist allerdings ratsam, diesen kurzen Leitfaden zu befolgen:

  • Synthese - Richten Sie es so ein, daß eine Din A4 Seite für den ganzen Text ausreicht, besonders dann, wenn Sie sich bei britischen Unternehmen bewerben. Höchstens 2 Din A4 Seiten werden als noch akzeptabel angesehen. Fassen Sie sich kurz. ( Erläuterungen zu Ihren Angaben, werden Sie dann beim Vorstellungsgespräch nachholen dürfen);
  • Heben Sie die wichtigsten Informationen hervor - wählen Sie Fettbuchstaben für die wichtigeren Angaben ( Hochschulabschluß, Abschluß im Ausbildungsberuf etc.)
  • Verwenden Sie keine verspielte Schriftarten,es sei denn, Sie bewerben sich als Art-Director bei einer Werbeagentur.Schreiben Sie in der ersten Person Singular ( und nicht in der dritten Person);
  • Seien Sie selbstsicher, aber nicht arrogant - um jemanden von Ihren Fähigkeiten zu überzeugen, ist falsche Bescheidenheit, absolut fehl am Platz. Denken Sie immer daran, daß ja schließlich noch kein Unterordnungsverhältnis vorliegt;
  • Höflichkeit - Verwenden Sie den Konditional und drücken Sie sich gepflegt aus. Eine gute Ausdrucksweise wird hier sehr positiv bewertet;
  • Fehler vermeiden - Zeigen Sie Ihre Bewerbungsmappe einigen Vertrauenspersonen und lassen Sie sich ruhib von ihnen beraten oder berichtigen.

Auch was die Struktur und Gliederung Ihres Lebenslaufes angeht, gibt es keine Einheitslösung die sicher zum Erfolg führen, aber ein gut geschriebener Lebenslauf, sollte zumindestens die folgenden Angaben beinhalten:
  1. Persönliche Daten - Name (immer vor dem Nachnamen nennen), Geburtsdatum und Geburtsort, Familienstand, Telefon, Fax, Mobilnummer und Ihre E-Mailadresse.
  2. Schulausbildung - Listen Sie Ihre schulische Laufbahn auf und machen Sie auch Angaben zum Notendurchschnitt, vor allem bei guten Noten.
  3. Berufserfahrungen - Fangen Sie mit der letzten Berufserfahrung an und listen Sie erst dann die anderen auf. Heben Sie die Berufserfahrungen hervor, die dem neuen Berufsprofil nahekommen, oder die, die Sie als besonders anspruchsvoll halten.
  4. Sonstige Kenntnisse - Geben Sie hier Ihre Sprachkenntnisse an. Erwähnen Sie hier auch Ihre Informatikkenntnisse und sonstige Patente und Lizenzen.
  5. Weitere Angaben zu Ihrer Person - Diese Angaben dienen dazu, auch Ihre Charaktereigenschaften ins rechte Licht zu rücken. Hierdurch können sogar Mängel an fachlicher Kompetenzen ausgeglichen werden. Hier können Sie z.B. erläutern, weshalb Sie eventuell etwas länger für Ih Studium gebraucht haben. Erwähnen auch ruhig, daß Sie, falls nötig, auch bereit sind bescheidenere Arbeiten zu tätigen. Schreiben Sie auch über Ihre Hobbies. Mannschaftssportarten sind sehr hoch angesehen, weil man Sie somit als Teamspieler einschätzt, der das Betriebsklima nur bereichern kann und auch bereit ist, seine Kollegen zu unterstützen.

Der Lebenslauf einer Bewerbung hat sich in den letzten Jahren genauso gewandelt, wie die gesamte Bewerbungsmappe selbst, was bedeutet, dass es nicht nur eine Anfertigungsmöglichkeit gibt. Vor 25 Jahren wurde der Lebenslauf hauptsächlich handschriftlich angefertigt, vor 15 Jahren waren die Schreibmaschinen dann Standard und heute erfolgt die Anfertigung fast ausschließlich am PC. Die handschriftliche Anfertigung in ausführlicher Form gibt es heute auch noch und wird zum Beispiel bei bestimmten Berufszweigen verlangt. In der Regel dient dies aber nur zur Deutung der Handschrift, weil angenommen wird, dass daraus Rückschlüsse auf die Person gezogen werden können.<br /> Siehe Beispiel eines Lebenslaufes.


JobSwiss.ch wünscht Ihnen viel Erfolg!

 
 
Englisch Französisch Italienisch 
Sponsor